muy-RICA© Frank Heuke

Der Pyrit gilt als Feuerstein,

Durch seine metallischen Eigenschaften und seine goldene Farbe hat der Pyrit  eine reinigende und befreiende Wirkung auf den feinstofflichen Körper.


Entstehung und Vorkommen vom Mineral Pyrit


Wird Pyrit aufeinander geklopft entstehen helle Funken. Im Mittelalter glaubten die Alchimisten im Pyrit das Geheimnis des Goldes zu finden. Das Mineral Pyrit ist ein Eisensulfit und entsteht in hydrothermalen Gängen, als Konkretion in Sedimenten und in intramagmatischen Lagerstätten oder im Schiefer. Die bekanntesten Lagerstätten des Minerals liegen in Peru, Rumänien, Mexiko, Bolivien und den USA aber auch in Spanien, Schweden und in Deutschland in der Schwäbischen Alp. Die Farbe des Pyrits ist Messing, goldgelb, bräunlich oder bunt angelaufen.


Physikalische Eigenschaften


Strichtafel mit Pyrit und Rhodochrosit

Aufgrund seines metallischen Glanzes und seiner goldenen Farbe wurde und wird Pyrit häufig mit Gold verwechselt. Anders als echtes Gold ist Pyrit allerdings nicht formbar und wesentlich härter als das Edelmetall. Zudem hinterlässt Pyrit auf der Strichtafel einen deutlichen schwarzen Strich (mit gelegentlichem Stich ins grünliche oder bläuliche), Gold dagegen einen goldfarbigen.

Allerdings kann Pyrit an einigen Fundstätten tatsächlich winzige Mengen Gold enthalten, die es zu einem wirtschaftlich abbaubaren Golderz machen können. Gelegentlich zeigt Pyrit eine bräunliche oder bunte Anlauffarbe.

Die für ein Sulfid ungewöhnlich hohe Mohshärte von 6 bis 6,5 beim Pyrit hat ihre Ursache in dem hohen Anteil an homöopolaren Bindungen (kovalenten Bindungen) mit entsprechend hoher Bindungsenergie. Es ist auch die Ursache für die geringe Neigung des Minerals zur Bildung von Gitterfehlern und Mischkristallen.


Esoterik


Pyritsonne

Von Esoterikern wird Pyrit als Heilstein gegen Arthritis und Ischiasschmerzen eingesetzt. Radialstrahlig gewachsener Pyrit – eine sogenannte „Pyritsonne“ – soll als Amulett-Anhänger am Hals getragen zum einen gegen Magen- und Verdauungsstörungen wirken und zum anderen das Immunsystem stärken. Wissenschaftliche Belege für die Wirksamkeit liegen jedoch nicht vor.



Meditation mit Pyrit


Bei der Meditation spendet er Zufriedenheit und Wärme und steigert dadurch den Optimismus. Gleichzeitig kann er dabei helfen Krankheiten aufzudecken, die auf psychische Ursachen zurückzuführen sind.



Wir sind aus rechtlichen Gründen verpflichtet, Sie darauf hinzuweisen, dass die Wirkung von harmonisierenden Edelsteinen & Edelmetallen wissenschaftlich nicht nachweisbar oder medizinisch anerkannt ist. Der Einsatz von harmonisierenden Edelsteinen & Edelmetallen ersetzt nicht einen ärztlichen Rat oder ärztliche Hilfe. Es gibt keine Anhaltspunkte dafür, dass harmonisierende Edelsteine & Edelmetalle krankheitsvorbeugende und/oder krankheitslindernde und/oder krankheitsheilende Wirkungen haben. 
Die nachfolgenden Ausführungen stellen die persönliche Meinung des Verfassers dar, ohne jedoch wissenschaftlich fundiert zu sein..Wenn Sie krank sind oder Beschwerden haben: Bitte den Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen.